Gebackene Kürbisspalten mit Knoblauch-Kernöldip

Da die letzten Wochen wirklich nicht sonderlich Grillwürdig waren, haben wir heuer unseren Griller auch erst 2 Mal gebraucht. Dabei ist jetzt schon Mitte August!!! Nun ja, das wird sich jetzt alles ändern, weil ja jetzt der Sommer wieder zurückkommt. Zumindest glaube ich ganz fest daran…

Hier nun wieder einmal eine etwas andere Grill-Beilage. (Man kann es natürlich auch als Vorspeise essen) Wie schon damals bei den gefüllten Champignons ist dieses Gericht etwas, das man nicht immer bekommt, wenn man zum Grillen eingeladen wird.

Nun also mein Rezept für

Gebackene Kürbisspalten mit Knoblauch-Kernöldip

Zutaten (für 2 Personen)

1/2 Kürbis (in meinem Fall war’s ein 1/2 kg Hokkaidokürbis)
1 Knoblauchzehe
1 Rosmarinzweig
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Meersalz

Für den Dip

1/8 l Sauerrahm
1 EL Kürbiskernöl
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Kürbis waschen, halbieren, von den Kernen befreien und in Spalten schneiden. Auf ein mit Olivenöl bestrichenes Blech legen und mit zerdrücktem Knoblauch, Meersalz, Rosmarin und etwas Kurkuma würzen und gut mit allem bestreichen. Dann das Blech in den Ofen schieben und bei 180°C etwa 30 min backen.

Während dessen den Dip zubereiten. Den Sauerrahm und das Joghurt vermengen und 1 EL Kernöl hineinrühren. Dann den Knoblauch zerdrücken und ebenfalls drunterrühren. Salzen und Pfeffern – Fertig!

Kosten pro Person
– mit Preisen vom 11.08.2011:  0,91 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s