Mein Mittagessen 2015: KW 33, KW 34 & KW 35

Zur Erklärung des Projektes, klicke hier!

___

Ein paar Fotos folgen eventuell noch… vielleicht… eventuell…

Montag, 10. August 2015

Wir fliegen wieder nach Schweden!

Nach einem erfolgreichen Flug wieder zu Hause, haben wir uns gleich mal Erbsensuppe gemacht.

Dienstag, 11. August 2015

Erster Kindergartentag des kleinen Herrn und wir treffen uns mit Freundinnen und deren Kindern. Ich hab‘ am Abend dann schnelle Nudeln mit Tomatensauce gemacht.

Mittwoch, 12. August 2015

Wir bekommen unseren Kamado Joe! WOWOWOWOWOWOWOWOW! Natürlich müssen wir ihn gleich mal ausprobieren und machen gleich mal Pizza. Und dann noch Brot.

Donnerstag, 13. August 2015

Wir bekommen Besuch! Weil’s so schön war, haben wir gleich noch mal Pizza gegrillt. 😉

Freitag, 14. August 2015

Wir besuchen den Ornithologen auf der Uni. Ich hab‘ Nudeln mit Veggie-Sauce gemacht. (Weil so viele Veggies vom Pizza machen übrig geblieben sind)

Samstag, 15. August 2015

Wieso nicht mal wieder Pizza? *hihi* Diesmal haben wir aber den Teig nicht so hinbekommen, wie ich gerne gewollt hätte. Hm… na dann muss ich halt weiter probieren 😉

Sonntag, 16. August 2015

Wir laden Freunde zum Essen ein. Es gibt Bio-Beercan Chicken, mit Bratkartoffeln, Krautsalat und Tomatensalat.

Montag, 17. August 2015

Nudeln mit Schwammerlsauce (selbst gesammelte)

Dienstag, 18. August 2015

Unsere Gäste reisen wieder ab. Wir essen die Reste der letzten Tage und jausnen dazu.

Mittwoch, 19. August 2015

Beschreibung und evt. Foto folgt

Donnerstag, 20. Aug

Ich bin faul. Es gibt Nudeln mit Tomatensauce.

Freitag, 21. August 2015

Wir haben Lust auf ganz „normales“ grillen, also kaufen wir uns Kotlett und grillen die mit Mais auf dem Joe. War ganz gut, nächstes Mal wuerzen wir das Fleisch jedoch selber. Dazu gab es Baguette und Salat.

Samstag, 22. August 2015

Wir heizen wieder den Kamado Joe an und schmeißen diesmal Lamm auf den Grill. Heute steht „low an slow“ am Speiseplan. Leider verschätzen wir uns in der Zeit und das Lamm wird erst spät am Abend fertig. *hihi* Also isst der kleine Herr erstmal Nudeln mit Sauce und wir alle dann ganz spät unsere geplanten Wraps mit Avocado, Tomate, Gurke und Schnittlauchsauce.

Sonntag, 23. August 2015

Ich bin allein mit den Kindern zu Hause und esse die Reste vom Vortag.

Montag, 24. August 2015

Tja. Es sind noch immer Reste da. Daher. Reste von Vorgestern! 😉

Dienstag, 25. August 2015

Eigentlich hätten die Schwiegereltern schon am Vormittag kommen sollen, aber da ihr Flieger mehr als 6 Stunden delayed war, sind sie erst am Nachmittag eingetrudelt. Eigentlich hab‘ ich an dem Tag gar nix gekocht… am Abend hab‘ ich dann ein bisserl gjausnet.

Mittwoch, 26. August 2015

Wir haben Restekueche, das heisst es gibt Nudeln mit Lammfleisch, Gemuesepfanne und Gurken-Mais-Paprikasalat.

Donnerstag, 27. August 2015

Erbsensuppe mit Speck und Heidelbeer-Kaiserschmarrn.

Freitag, 28. August 2015

Wir Damen waren in der Stadt etwas bummeln und bringen Paj mit. Ein Stück mit Shiitake-Edleschimmelkäse und zwei Stück mit Lachs. Den essen wir dann mit Salat. War suuuper!

Samstag, 29. August 2015

Pizza-Samstag! Am Kamado Joe wird sie nochmal so gut!

Sonntag, 30. August 2015

Wir grillen ein Beer can chicken am Kamado Joe! Dazu gibt’s Potatoe Wedges, Salat und Butternut Crumble.

Fazit: Also uns geht’s eigentlich immer gut.

Vergangene Wochen:

2012 – 2013 – 2014

2015:
KW01KW02KW03KW04KW05KW06 – KW07 – KW08KW09KW10KW11KW12KW13KW14KW15KW16KW17KW18KW19KW20KW21KW22KW23KW24KW25KW26KW27 KW28KW29KW30KW31KW32 – KW33 – KW34 – KW35

Und die Gewinner der Cookie-Boxen sind…

Die Gewinner der Verlosung der Cookie-Boxen sind

1.) Nr. 8 – Alice (oder auch Ecila)

2.) Nr. 9 – Julia

3.) Nr. 15 – Lys

Gratulation! Ihr seid schon per e-mail benachrichtigt worden!

Und die Gewinner der Gewürz- und Teevariationen sind…

Die Gewinner der Verlosung der Gewürz- und Teevariationen sind

1.) Nr.13 – Elisabeth

2.) Nr. 6 – Hubert

3.) Nr. 7 – Nela

Gratulation! Ihr seid schon per e-mail benachrichtigt worden!

Und die Gewinner der Trinkschokolade sind…

Die Gewinner der Verlosung der Zotter-Trinkschokoladevariation sind

1.) Nr.9 – Elisabeth S.

2.) Nr.17 – Isabella G.

3.) Nr.1 – Andy

4.) Nr.11 – Julia

5.) Nr.5 – Veronika M.

Gratulation! Ihr seid schon per e-mail benachrichtigt worden!

Herbstliche Pinterest-Wanderung

Was wäre ein Party ohne die richtige Dekoration? Deshalb hab‘ ich mich auf pinterest ein bisserl umgesehen und auch einige nette herbstliche Idee bekommen, wie man zur Zeit eine Party dekorieren könnte.

Was ist naheliegender, als den Tisch im Herbst mit Kürbissen zu dekorieren?

Zur Zeit wäre das mit ein paar Kastanien ganz einfach umzusetzen!

Auch toll – einfach ein paar Zweige mit verfärbten Blättern in eine Vase stellen!

Wer den Mist auf seinem Tisch nicht mag kann natürlich auch Blätter aus Stoffresten oder buntem Papier ausschneiden und die dann als Tischdeko verwenden!

Ich könnte natürlich noch ewig so weitermachen und euch Bild nach Bild nach Bild nach Bild… zeigen, aber an diesem Punkt mach‘ ich schluss und hoffe, ihr habt ein paar Ideen für den herbstlichen Tisch bekommen!

Quellen: Bild 1,  Bild 2, Bild 3Bild 4, Bild 5

——-

Falls ihr gerne etwas gewinnen wollt –
macht doch mit bei den ersten beiden von drei Geburtstags-Verlosungen!

 

Ziemlich altmodisch: Käseigel

Ich kann mich noch gut an diverse Tupperparties meiner Kindheit erinnern, zu denen mich unsere Mama mitgenommen hat. Dort gab es immer allerhand zu essen und zu trinken – unter anderem auch fast immer einen Käseigel. Irgendwie sind die Dinger aus der Mode gekommen, wahrscheinlich haben alle zu viel davon gesehen und keiner wollte die dann mehr machen. Für Parties sind diese „Igel“ jedoch superpraktisch, nicht nur weil sie sehr einfach zu machen sind, sondern auch weil die kleinen Happen ohne jegliches gepatze im Mund verschwinden!

Rezept braucht man keines dazu, man kann jeglichen Schnittkäse nehmen den man will und ihn mit so allerhand Früchten oder Gemüse kombinieren.

Hier einige Beispiele (ihr könnt eurer Phantasie natürlich freien lauf lassen!):

Cocktailtomaten
Paprika
Oliven
Kernlose Weintrauben
Wassermelone
Honigmelone
Zuckermelone
Basilikumblätter
Salatgurke
Essiggurke
Salzgurke
etc…..

Wie macht man einen Käseigel?

Tja, man braucht als erstes mal einen Untergrund. Ihr müsst euch erstmal entscheiden, wie groß das Ding werden soll. Dann könnt ihr entweder eine halbe Wassermelone, halben Kohlkopf, Grapefruit, Orange, Apfel etc. nehmen und euren ausgewählten Untergrund in Alufolie wickeln. Ich hab für mein Foto einen Apfel verwendet, der funktioniert sehr gut, weil er schon eine natürliche Standfläche besitzt und man ihn am nächsten Tag zu Apfelkompott verarbeiten kann.

Dann braucht ihr nur noch den Käse in kleine, gleich große Stückchen zu schneiden und ihn mit dem Obst oder Gemüse eurer Wahl zu „paaren“ und igelmäßig auf den Untergrund zu pieksen. (Ich hab das, wie man am Foto erkennen kann, ziemlich schleißig gemacht – das geht viel schöner und sieht dann natürlich gleich viel besser aus)

Es ist natürlich auch möglich, gleich kleine Brotstücke mit aufzuspießen, dann spart man sich das „dazureichen“.

Kosten pro Stück:
– keine Ahnung, das kommt ganz auf die Qualität des Käses und auf das Gemüse/Obst an, das ihr kauft!

——-

Falls ihr gerne etwas gewinnen wollt –
macht doch mit bei den ersten beiden von drei Geburtstags-Verlosungen!

Schokoladig, fluffig, gut. Sachertorte

Wollt ihr die beste und fluffigste Torte der Welt backen? Dann folgt diesem Rezept – sie schmeckt WAAAAAHNSINNIG gut! Fluffig, saftig, schokoladig – lecker!! Seit ich sie gekostet habe, will ich keine andere Torte mehr zu meinem Geburtstag haben. Das Rezept hab‘ ich von meinem Bruder (er kennt es aufs Gramm genau auswendig! *ohmeingott*) und da sie so gut ist, musste er sie schon recht oft backen.

Hier also das Rezept nach Zauner Art der

Sachertorte

Zutaten (Für Tortenring mit 24 cm Durchmesser und 5 cm Höhe)

140 g Couverture
40 g Kakao
40 g Staubzucker
140 g Butter
7 Eidotter
7 Eiweiß
180 Kristallzucker
130 g Mehl

ca. 10 EL Rum

250 ml Marillenmarmelade

250 g Zucker
120 g Wasser
300 g Couverture

Zubereitung

Die Couverture schmelzen, etwas abkühlen lassen. Mit Butter, Staubzucker und Dotter schaumig schlagen.

Eiweiß und Kristallzucker zum Schnee schlagen.

Jetzt den Schnee schnell unter die Dotter-Schokomischung heben (nicht lang rühren, die Masse muss locker bleiben)

Das gesiebte Mehl unterheben und dann alles in den Tortenring füllen (Darunter Backpapier) Für 45 min bei 180°backen.

Dann den Tortenring auf Backpapier stürzen. (Oberseite nach unten, damit die Torte auf beiden Seiten gerade wird) Abkühlen lassen.

Wenn die Torte abgekühlt ist, in der Mitte durchschneiden und beide Schnittseiten mit Rum tränken (wenig, 3-4 EL pro Seite) Eine Hälte nach belieben mit passierter Marillenmarmelade bestreichen, dann die Tortenhälften wieder zusammensetzen.

Passierte Marillenmarmelade mit etwas Rum aufkochen und dann die Torte damit aprikotieren (= so dünn wie möglich auf der ganzen Oberfläche damit überziehen) Kalt stellen.

Für die Schokoladeglasur Wasser und Zucker aufkochen lassen. Couvertüre drin schmelzen. Auf 110°C kochen (mit Thermometer kontrollieren) Danach die Glasur abkühlen lassen und wenn sie lippenwarm ist, die Torte damit gleichmäßig glasieren.

Kosten pro Stück (bei 12 Stück):
– mit Preisen vom 3.November 2012 (mit selbst gemachter Marmelade): ca. 0,83 €