{Schokocremetorte}

schokocremetorte

Wir haben zur Zeit einen guten Freund zu Gast. Das freut uns sehr, denn bis jetzt hat uns, außer ein Mal (Da seid ihr gemeint, Bastl und Martina! 😉 ) nur Familie in Schweden besucht. Na auf jeden Fall hat dieser besondere Gast auch noch Geburtstag heute! Natürlich hab‘ ich gleich gefragt, welche Torte er zum Geburtstag haben möchte. Und er hat einfach nur geantwortet: „Was mit Schokolade“. Nichts leichter als das! Naja… soooo einfach ist das mit zwei quengelnden Kindern nun auch wieder nicht, aber der Vorteil an der Tagwache um 5 Uhr morgens ist, dass man so einiges erledigen kann, bevor alle anderen aufstehen müssen. (Das heißt, wenn das Baby einen lässt…)

Heute hab‘ ich es, gerade so, geschafft, die Torte fertig zu machen, bevor das Geburtstagskind aufgestanden ist. Juhuu! Und passend zu unserem Naturburschen, ist sie auch etwas rustikal ausgefallen *ähäm*

schokocremetorte2

Hier also das Rezept für die

Schokocremetorte

Zutaten (für eine 18 cm Springform)

700 g Bitterschokolade (am Besten Couverture)
4 Eier
100 g Zucker
50 g Weizenmehl
50 g Speisestärke (Maismehl oder Kartoffelmehl)
15 g Backkakaopulver (ohne Zucker!)
2 TL Backpulver
750 ml Schlagobers
4 EL Wasser

Zubereitung

Eine Springform mit Backpapier auslegen. Das Rohr auf 150°C vorheizen.

200 g der Schokolade im Wasserbad schmelzen, vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Die Eier trennen und das Eiklar mit 4 EL Wasser steif schlagen und dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Dann die Eigelbe und anschließend die flüssige Schokolade vorsichtig unterrühren.

Jetzt die Mehle mit dem Kakao und dem Backpulver vermischen und auf die Ei-Zucker-Schokomischung sieben. Vorsichtig unterrühren.

Den Teig in die Springform füllen und für ca. 30 Minuten backen lassen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne aufkochen und dann die 500 g Schokolade darin schmelzen. In einem hohen, schmalen Gefäß abkühlen lassen (damit sich nur wenig Haut bildet) und im Kühlschrank über Nacht oder für mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Wenn die Schokosahne ausreichend gekühlt wurde, kann man sie mit einem Mixer oder in der Küchenmaschine aufschlagen. (Aber vorher die Haut, die sich gebildet hat, entfernen, sonst habt ihr, so wie ich, kleine Stückchen in der Creme, die zwar nicht stören, aber nicht so schön aussehen) Den Kuchen aus der Form nehmen und horizontal halbieren.

schokocremetorte3

Mit der Hälfte der Schokosahne füllt man die Torte, die andere Hälfte kommt außen drauf. Jetzt noch in einem Anflug von Panik schnell 31 Veilchen pflücken, weil man nicht 31 Kerzen zur Verfügung hat, die Torte damit verzieren, dabei immer versuchen, den 3jährigen davon abzuhalten, mit den Fingern in der Torte herumzustochern und „Voilá!“ fertig ist die Geburtstagstorte!

schokocremetorte4

Kosten pro Stück (bei 16 Stücken):
– mit Preisen vom 21. Mai 2015: ca. 0,52 €

Schokoladig gut: Erdnuss-Schokoladentorte

Geht’s euch auch manchmal so, dass ihr bestimmte Lebensmittel einkauft, weil ihr geplant habt, etwas zu kochen oder zu backen und dann kommt ihr einfach nicht dazu und zwei Monate später liegen besagte Lebensmittel noch immer herum? Tja, so geht’s mir zumindest immer vor Weihnachten. Ich will irgendwelche Kekse backen, komme nicht dazu und im Januar muss ich dann immer diverse Nüsse, Kokosflocken oder anderes verbacken oder verkochen. So auch ein riiiiiieeesiges Sackerl mit Erdnüssen. Pfuh, das wird noch dauern, bis das weggebacken oder weggegessen ist! Aber zumindest hab‘ ich es jetzt durch diese Torte schon etwas dezimiert! Sonntags wird bei uns jetzt (hoffentlich) immer gebacken (wenn ich dazukomme…) daher wird’s jetzt an den Montagen ein Rezept oder zumindest ein Foto von einem Kuchen oder einer anderer Bäckerei geben. *yay* Dadurch sollte mein Nuss-Vorrat dann bis März aufgebraucht sein…

Dr. Oetker SchokoKuchenDas Originalrezept für die Torte stammt aus dem Buch „SchokoKuchen“ und mein Freund hat sich dann ein Rezept ausgesucht, das ich adaptiert und verändert habe.

Kaufen kann man das Buch natürlich bei Amazon. (Sonst hab‘ ich es online nirgends gefunden) Meines hab‘ ich vor zwei Jahren in Hamburg erstanden und bis jetzt noch nie etwas daraus gebacken. Aber im Zuge meiner Neujahrsvorsätze hab‘ ich’s endlich geschafft!

Hier also mein Rezept für

Erdnuss- Schokoladentorte

Zutaten

Für die Creme:
200 g Zartbitter-Couverture
400 ml Schlagobers
125 g Erdnüsse (ungesalzen)

Für den Teig:
50 g Weizenmehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
50 g Kakaopulver (ungesüßt)
5 Eier
3 EL heißes Wasser
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
evtl. Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung

Am Vortag
Die Couverture hacken. Den Schlagobers in einem Topf aufkochen, von der Hitze nehmen und die Couverture einrühren und mit einem Schneebesen so lange umrühren, bis eine glänzende Masse entstanden ist. Über Nacht kühl stellen.

Am Tag der Fertigstellung
Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und in den Springformrand straff einspannen. Das Backrohr auf 150°C vorheizen.

Das Mehl, die Stärke, den Kakao und das Backpulver in eine Schüssel sieben und mit einem Schneebesen vermischen.

Die Eier mit dem Wasser mit dem Mixer ca. 1 min auf höchster Stufe schaumig schlagen. Dann den Zucker, Vanillezucker und das Salz langsam einrieseln lassen und auf höchster Stufe nochmal 3 min weiterschlagen. Dann die Hälfte des Kakaogemischs mit dem Schneebesen unterrühren. Wenn alles gut vermengt ist, den Rest des Kakaogemischs unterrühren. Dann den Teig in die Springform füllen und für ca. 35 min im Rohr backen lassen. (Oder so lange, bis ein Stäbchen wieder sauber aus dem Kuchen kommt)

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, kurz abkühlen lassen, mit einem Messer aus der Form lösen und für ca. 3 Stunden weiter auskühlen lassen. Dann den Kuchen in der Mitte horizontal mit einem Bindfaden in zwei Teile teilen.

Für die Füllung die Erdnüsse schälen und hacken. 5 EL zum Garnieren zur Seite stellen. Die Schokocreme aus dem Kühlschrank nehmen, kurz umrühren und halbieren. In die erste Hälfte der Schokocreme die Ernüsse mischen und dann die Torte damit füllen. Jetzt die Tortenhälften wieder zusammensetzen und mit dem Rest der Schokocreme glasieren. Dann die restlichen Erdnüsse darüberstreuen und fertig! Jetzt kann man die Torte entweder schon servieren oder noch einige Zeit kalt stellen, damit die Creme etwas fester wird. Eventuell kann man die Torte vor dem Servieren noch mit Kakao bestreuen.

Kosten pro Stück (bei 12 Stück):
– mit Preisen vom 12.Januar 2013: ca. 0,66 €

——

Psssst… habt ihr gewusst, dass es Verkocht! auch auf facebook gibt?
Nein? Na dann schnell auf diesen link geklickt!