Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Dienstag im August

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Erster ganzer Tag zu Hause nach unserem Österreichurlaub!

Wir stehen um halb 7 auf, strecken uns und genießen, dass wir in unserem eigenen gemütlichen Bett aufwachen. Aaaaaaah! Es geht nix über gute Matratzen!

Dann macht der Ehemann mal gutes Müsli-Frühstück mit Beeren aus Wald und Garten. Sooo gut!

Nach dem Geschirrspüler ausräumen geht’s zum Kindergarten.

Wieder zurück mach‘ ich mir ein Sandwich.

Am Nachmittag nach der Abholung vom Kindergarten gibt’s Nudeln mit Sauce aus dem Glas. (Ja, auch das gibt’s manchmal bei uns)

Dann noch ein Tee.

Geschirrspüler einräumen und einschalten. Gute Nacht!

 

Fotos folgen!

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013 2014

2015: JanuarFebruarMärzApril, Mai, Juni, Juli, August

Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Samstag im Juli

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

An diesem Tag habe ich keinerlei Zeit in der Küche verbracht, weil wir den Tag in Wien im Zoo Schönbrunn verbracht haben! Urlaub, juhu!

 

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013 2014

2015: JanuarFebruarMärzApril, Mai, Juni, Juli

Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Donnerstag im Juni

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder: “Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht! ————————

Hier also mein/unser Tag!

Tagwache war für mich erst um 7:15. War ganz baff, aber mein Mann hat das um 6 Uhr glucksende Baby einfach geschnappt und ist mit ihm runter gegangen. Hab‘ ich  nicht mal mitbekommen!

Dann hab‘ ich erst mal einen Tee gemacht, Frühstück für den kleinen Herrn und Mittagssalat für den Ornithologen.

Nachdem ich Wäsche gewaschen hab‘ und Wasser getrunken hab‘ und Blogposts geschrieben hab‘, ging es los Richtung Kindergarten.

Erst am Abend war ich wieder in der Küche, nach einem langen Nachmittag am Spielplatz. Da hab‘ ich dann schnelle Nudeln mit Tomaten-Mais-Shrimpsauce und Eissalat mit Kernöl-Balsamicodressing.

Und dann hab ich nix mehr gemacht, weil meine Handgelenke wegen meines 8 Kilo Babies unglaublich weh tun und mir das Chaos in der Küche ziemlich wurscht war.

Bilder folgen

 

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013 2014

2015: JanuarFebruarMärzApril, Mai, Juni

Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Montag im Mai

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Tagwache war für mich und den Babyschweden um 5:30. Nach der obligatorischen Wickelsession hab‘ ich erstmal den Geschirrspüler ausgeräumt und einen Tee gemacht.

Foto 1-4

Foto 2-4

Dann hab‘ ich das Lunchpaket für meinen Mann fertig gemacht. Es gab‘ Salatallerlei (was der Kühlschrank hergibt 😉 ) mit Kräuterdressing und 2 Stück Knäckebrot.

Foto 3-2

Als nächstes ist mein Mann aufgestanden und wir haben uns, jeder für sich, Frühstück gemacht. Ich hab‘ mir Müsli mit Joghurttopfen gemacht und meinen Schwarztee mit Milch endlich ausgetrunken. Dazu hab‘ ich ein Stück Apfel von meinem Mann bekommen.

Foto 4-3

Dann hab‘ ich den kleinen Herrn aufgeweckt. Ganz untypisch für ihn, als Letzter aufzustehen. Er wollte Kakao und einen Fruchtzwerg… nicht das gesündeste Frühstück, aber zur Zeit bin ich froh, wenn er in der Früh wenigstens ETWAS isst.

Nach einer ausgedehnten Gartenrunde inklusive Rasenmähen und Sträucher schneiden (Weil die Nachbarspferde sich an unseren Ribiselstauden immer gütlich tun *schnief*) bin ich wieder zum Haus zurück und habe mir ein (weiches, labriges und bisi süßes…naja…) Brötchen mit Schinken und Schnittlauchaufstrich und Paprika gemacht. Dazu gab’s Wasser. Und dann noch ein Brötchen 😉

20150511_105600

Als der kleine Herr nach Hause kam, haben wir erst mal Löwenzahn gepflückt, um später damit Löwenzahnhonig anzusetzen. Dann war er natürlich hungrig, also hab‘ ich ihm auch ein „Sääändwits“ gemacht und er hat dazu Wasser getrunken.

Foto 2-5

Foto 1-5

Später, als der kleine Herr mit seinem Kassettenrekorder beschäftigt war und das Brüderchen so vor sich hingluckste, gab’s für mich eine Fikapaus inklusive Blog schreiben 🙂

20150511_145656

Dann ging’s ans Löwenzahn schneiden. Mit Publikum.

20150511_163417

Als der kleine Herr um 16 Uhr dann unruhig und hungrig wurde, fing‘ ich an zu kochen. Um ihn ruhig zu stellen und einen totalen Anfall zu vermeiden, hab‘ ich ihn kurzerhand mit Trauben gefüttert.

20150511_163515

20150511_164821

Es gab Eiernudeln in asia inspirierter Tomaten-Kürbis-Kokosmilchsauce. War ungewöhnlich, aber gut!

Dann hab‘ ich noch schnell eine Ladung Wäsche in die Waschmaschine geschmissen. (Das gehört bei mir dazu, weil die Waschmaschine in der Küche steht)

Als mein Mann nach Hause kam, hab‘ ich ihm die Nudeln warm gemacht, zur Schlafenszeit des kleinen Herrn gab es noch ein Milchflascherl für ihn und nachdem ich den Geschirrspüler eingeräumt und eingeschalten hatte und es mich gschreckt hat, dass ich zu den Löwenzahnblüten noch immer kein Wasser getan hatte (was ich natürlich umgehend getan habe), hab‘ ich mich mit einer Schokoeispackung zu meinem Buch gesellt.

Und wie war euer Tag so?

 

 

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013 2014

2015: JanuarFebruar, März, April, Mai

Mein „verkochter“ Tag: Ein Samstag im April

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder: “Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Der Tag startete für mich um 4:45 Uhr. *uff* Tja, manchmal ist das mit Baby so. Mal gewinnt man, mal verliert man. Also bin ich aufgestanden, hab‘ das unglaublich wache Baby umsorgt, mir einen Getreidekaffee mit Milch gemacht und den Geschirrspüler ausgeräumt.

Foto-10

Als meine zwei großen Männer um halb acht aufgestanden sind, haben wir alle Joghurt mit Schokoflakes und Cornflakes gegessen. Nach 3 Skype-Sessions mit verschiedensten Familienmitgliedern sind wir zu unserer wöchtentlichen Einkaufstour aufgebrochen.

20150411_115801

Zu Mittag, wieder zurück, hab‘ ich erstmal unsere Einkäufe weggeräumt.

20150411_122017

Der Ornithologe hat den Grill angeheizt und ich hab‘ zwei Bio-Hühnerhaxen gewürzt. Jaaa, ich weiß, das hätt‘ ich schon am Vortag machen sollen, aber wir haben uns erst in letzter Sekunde entschieden, was wir essen möchten.

20150411_132023

Einen gemischten Salat und Couscous später konnten wir auch schon essen. Danach wurde die Küche aufgeräumt.

Den Nachmittag verbrachten wir draußen, es ist also, außer Tee mit Milch machen, nix passiert.

Am Abend haben wir nochmal Osterjause gemacht.

Und nach einer Tafel Schoki und Wasser beim Urlaub planen und nachdem wir nochmal den Geschirrspüler eingeschalten haben sind wir ziemlich spät erst schlafen gegangen.

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013  2014

2015: JanuarFebruar, März, April

Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Mittwoch im März

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Ich komm‘ zu gar nix! Sorry, dass ich die Tagesbeschreibung erst so spät online stelle (heute ist der 18. März!), dies ist mein 5. Anlauf, es endlich hinzukriegen, aber zur Zeit dreht sich bei mir alles um Baby, Stillen, Wäscheberge, großes Kind bespaßen und füttern etc. etc. Und unseren Cardreader für die eos hab‘ ich immer noch nicht gefunden *wah*

Hier also mein Tag:

Da ich am Vortag um 20:00 Uhr auf der Couch in einen komaartigen Schlaf gefallen bin kam ich in der Früh zu einer ziemlich unaufgeräumten Küche runter. *seufz*

Foto 4(1)Als erstes hab‘ ich natürlich mal den kleinen Herrn gefüttert. Die Früchte und den Kakao haben wir ihm ungefragt hingestellt, was er auch wundersamerweise alles gegessen und getrunken hat. Das weiche Ei jedoch, dass er sich ausdrücklich gewünscht hat, hat er stehen lassen. Naja. Dann isst es halt Mama.

Foto 3(2)

Foto 1(2)

Nachdem sich die beiden großen Männer auf den Weg in ihren Tag gemacht haben, hab‘ ich mir ein Frühstück gegönnt und danach die Küche auf Vordermann gebracht. Das Brüderchen hat da netterweise super geschlafen am Vormittag.

Foto 2(2)

Foto 5 Dazwischen hab‘ ich irgendwann mal bei den seit dem Vortag quellenden Bohnen das Wasser ausgetauscht.

Foto 4

Zu Mittag hab‘ ich mir eine schnelle Couscous-Schüssel gemacht mit dem Curry vom Vortag gemacht.

Foto 3(1)Den Nachmittag verbrachten die Söhnchen und ich mit/bei Freunden. Als wir um ca. 17 Uhr nach Hause gekommen sind, hab‘ ich ein Chili gemacht. Aber da mich die Stilldemenz zur Zeit vollends im Griff hat, hab‘ ich vergessen, die gequollenen Bohnen vorher zu Kochen, also hat das Chili EWIG und drei Tage gebraucht, bis es endlich fertig war. Wah, ich hoffe, das passiert mir niemals wieder. *ts*

Vor dem Schlafen gehen hab‘ ich noch die Küche aufgeräumt und dann war um 22 Uhr für mich auch schon Nachtruhe angesagt. *schnarch*

Foto 1(1)

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013
2014
2015: Januar, Februar, März

Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Mittwoch im Februar

So wie die letzten Monate  frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Der gestrige Tag begann um 6:30. Ich bin mit dem kleinen Herrn aufgestanden, der – obwohl meine Eltern da sind – unbedingt mit MIR aufstehen wollte. *seufz* Naja.

Also sind wir in die Küche und ich hab‘ ihm einen Kakao gewärmt und mir einen Tee gemacht. Dann, als der Rest der Belegschaft aufgestanden ist, hab‘ ich Frühstück auf den Tisch geräumt.

Foto(4)

Und außer, dass ich beim Krapfen backen den Timer alle 3 Minuten gestellt habe und am Abend für’s Geschnetzelte den Reis zugestellt habe und den Gurkensalat gemacht habe, musste ich nichts mehr machen. Meine Mama ist ja da 😉

Foto(5)

 

 

 

Und wie war euer Tag so?

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013
2014
2015: Januar Februar