Mein „verkochter“ Tag 2015: Ein Montag im Mai

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Tagwache war für mich und den Babyschweden um 5:30. Nach der obligatorischen Wickelsession hab‘ ich erstmal den Geschirrspüler ausgeräumt und einen Tee gemacht.

Foto 1-4

Foto 2-4

Dann hab‘ ich das Lunchpaket für meinen Mann fertig gemacht. Es gab‘ Salatallerlei (was der Kühlschrank hergibt 😉 ) mit Kräuterdressing und 2 Stück Knäckebrot.

Foto 3-2

Als nächstes ist mein Mann aufgestanden und wir haben uns, jeder für sich, Frühstück gemacht. Ich hab‘ mir Müsli mit Joghurttopfen gemacht und meinen Schwarztee mit Milch endlich ausgetrunken. Dazu hab‘ ich ein Stück Apfel von meinem Mann bekommen.

Foto 4-3

Dann hab‘ ich den kleinen Herrn aufgeweckt. Ganz untypisch für ihn, als Letzter aufzustehen. Er wollte Kakao und einen Fruchtzwerg… nicht das gesündeste Frühstück, aber zur Zeit bin ich froh, wenn er in der Früh wenigstens ETWAS isst.

Nach einer ausgedehnten Gartenrunde inklusive Rasenmähen und Sträucher schneiden (Weil die Nachbarspferde sich an unseren Ribiselstauden immer gütlich tun *schnief*) bin ich wieder zum Haus zurück und habe mir ein (weiches, labriges und bisi süßes…naja…) Brötchen mit Schinken und Schnittlauchaufstrich und Paprika gemacht. Dazu gab’s Wasser. Und dann noch ein Brötchen 😉

20150511_105600

Als der kleine Herr nach Hause kam, haben wir erst mal Löwenzahn gepflückt, um später damit Löwenzahnhonig anzusetzen. Dann war er natürlich hungrig, also hab‘ ich ihm auch ein „Sääändwits“ gemacht und er hat dazu Wasser getrunken.

Foto 2-5

Foto 1-5

Später, als der kleine Herr mit seinem Kassettenrekorder beschäftigt war und das Brüderchen so vor sich hingluckste, gab’s für mich eine Fikapaus inklusive Blog schreiben 🙂

20150511_145656

Dann ging’s ans Löwenzahn schneiden. Mit Publikum.

20150511_163417

Als der kleine Herr um 16 Uhr dann unruhig und hungrig wurde, fing‘ ich an zu kochen. Um ihn ruhig zu stellen und einen totalen Anfall zu vermeiden, hab‘ ich ihn kurzerhand mit Trauben gefüttert.

20150511_163515

20150511_164821

Es gab Eiernudeln in asia inspirierter Tomaten-Kürbis-Kokosmilchsauce. War ungewöhnlich, aber gut!

Dann hab‘ ich noch schnell eine Ladung Wäsche in die Waschmaschine geschmissen. (Das gehört bei mir dazu, weil die Waschmaschine in der Küche steht)

Als mein Mann nach Hause kam, hab‘ ich ihm die Nudeln warm gemacht, zur Schlafenszeit des kleinen Herrn gab es noch ein Milchflascherl für ihn und nachdem ich den Geschirrspüler eingeräumt und eingeschalten hatte und es mich gschreckt hat, dass ich zu den Löwenzahnblüten noch immer kein Wasser getan hatte (was ich natürlich umgehend getan habe), hab‘ ich mich mit einer Schokoeispackung zu meinem Buch gesellt.

Und wie war euer Tag so?

 

 

Der „verkochte“ Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen „verkochten“ Tage:

2013 2014

2015: JanuarFebruar, März, April, Mai

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s