Zuckerfasten: Woche 2

14 Tage Zuckerfasten geschafft! Und ich bin draufgekommen, dass ich mir die Fastentage anders einteilen muss, weil wir die Woche vor Ostern auf Urlaub fahren und ich ehrlich gesagt nicht fasten will, wenn ich auf Urlaub bin. Ich faste aber trotzdem ganze 40 Tage, weil ich einfach die Sonntage auch faste und dann 4 Tage vorher aufhören kann. Dann geht sich das supergut aus! Pfuuh, gerade nochmal die Kurve gekratzt!

Was ich gegessen habe, ist im Text fett markiert und verstöße gegen die Regeln sind im Text Rot gekennzeichnet!

 

Tag 8: Mittwoch

Normales Wochentagsfrühstück heute, es gab für mich wie immer Joghurt mit Früchten und Schwarztee mit Milch.
Als ich zu Mittag heim kam, gab es Bratwürstl mit Erdäpfel, Grünen Salat und Paradeisersalat für mich! Es ist sooo schön, wenn ich sofort essen kann nach dem Heimkommen…Luxus!
Am Abend dann Jause für alle und die Reste der Würstl.

 

Tag 9: Donnerstag

Frühstück wie immer, also Joghurt mit Banane und Schwarztee mit Milch.
Dann koche ich im Kindergarten. Ich mache Karottensalat mit Kürbiskernen, Nudeln mit Linsenbolognese und Vanillepudding mit Rosinen für die Kids. Ich muss natürlich den Vanillepudding kosten, um zu prüfen ob er eh nicht zu süß ist (für mich war er zu süß, aber nach 9 Tagen ohne Zucker war das zu erwarten. Die kids fanden ihn gut) aber gegessen habe ich ihn dann nicht.
Am Nachmittag besuchte uns dann ein Freund und er nahm unmengen an Kuchen mit und total gut gemeint, ein Müsli aus der Bäckerei mit. Ich hab das Müsli probiert, aber sofort gemerkt, dass da sehr viel Zucker drin ist. Naja. Schwarztee mit Milch für mich. (Mein Mann hat dann das Müsli am nächsten Tag zum Frühstück gegessen, es wurde also nicht verschwendet!)
Am Abend habe ich dann Mango-Kokoscurry mit Cashews gemacht, dazu Reis, Naan Brot vom Kamado Joe, Minzjoghurtdip und Gurkenraita. War suuuper gut!

Tag 10: Freitag

Ich frühstücke Joghurt mit Apfelstücken und Schwarztee mit Milch.
Die Kuchenmengen habe ich in die Arbeit mitgenommen und an unsere Kollegen verfüttert. Echt, so viel Kuchen hätten wir niemals verdrücken können, bevor er schlecht geworden wäre! Meine Kollegin zwingt mich, zumindest einen Bissen des Marmorkuchens zu kosten.
Mittagessen waren Reste der Vortage. Ich habe eine riesigen Portion der Nudeln mit Linsenbolognese gegessen.
Am Nachmittag mache ich den Kindern dann etliche Snacks und ich esse einen Apfel und ein Brot ohne irgendwas.
Zum Abendessen trafen wir uns mit Freunden zum Sushi Essen. War suuuperlecker!

Tag 11: Samstag

Die Kinder schlafen bis 7!!!! Wäre schön gewesen letzte Woche, aber ich nehm‘, was ich krieg! Wir stehen auf und nach einem Blick in den Kühlschrank ist klar, wir machen uns Eierspeis, Bratwürstl, Tomaten, Avocado und Mozzarella zum Frühstück. Ein Tellerchen mit Apfelschnitten war auch dabei. Dazu gab es gebratenes Brot und Schwarztee mit Milch.
Nach vielen Erledigungen dann gab es zu Mittag Reste von den Vortagen (für mich Reis mit etwas Mango-Kokoscurry und Gurkenraita) und Jause.
Am Abend macht mein Mann supergutes Lamm Shish Kebap mit Reis und Tomaten-Paprikasalat.

Tag 12: Sonntag

Der Kleinste wollte backen, also erinnerte ich mich an das neueste Rezept von Ulli und backte es mit dem Filius nach. Die Schokoküchlein sind ganz gut geworden, obwohl mir zuckrige Küchlein lieber sind 😉 Wir hatten sie dann zum Frühstück und sie waren wirklich sehr schnell weg!
Zu Mittag hatten wir schnelle Nudeln mit Tomatensauce und Salat am Balkon!
Am Nachmittag dann machten wir einen Radausflug, als Snacks hatten wir Orangen und Wasser mit.
Zum Abendessen gab es einfach nur Jause. Brot mit Käse war es für mich.

Tag 13: Montag

Ich bin motiviert, deshalb mache ich mir und den Kindern zum Frühstück Porridge mit Früchten und Sesam. Die Kids sind begeistert, was mich sehr freut 😉
Zu Mittag mache ich mir ein schnelles Avocado-Zwiebel Brot.
Das übrig gebliebene Lamm muss weg, also entscheide ich mich dafür, einen orientalischen Lammeintopf zu machen. Dazu gibt’s Reis.

Tag 14: Dienstag

Zum Frühstück gibt es Brot mit Avocado und Frühlingszwiebel, Schwarztee mit Milch.
Zu Mittag freue ich mich, dass es noch Reste vom gestrigen Abendessen gibt, also ein bisschen Lammeintopf mit Reis.
Schneller Snack am Nachmittag, Joghurt mit Banane und Hanfsamen.
Am Abend koche ich einen supergute, zur Abwechslung mal schnelle, Hühner Pho mit Reisnudeln und Champignons. Seeehr lecker!

 

Wie geht’s euch so beim Fasten?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.