Mein „verkochter“ Tag: Ein Mittwoch im Dezember

Wie schon die letzten drei Monate frage ich auch diesmal:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Tagwache war um halb 7 Uhr früh – ganz normal für uns. War sogar schon etwas spät 😉
Der Tag war insgesamt eher ruhig, weil der kleine Herr am Vortag einen Stunt hingelegt hat, weswegen wir den Nachmittag im Krankenhaus verbracht haben.

Wir versuchen, dem kleinen Herrn das Frühstück schmackhaft zu machen, daher gab’s für ihn seine Lieblingsfrucht: Birne. Leider hat ihn auch das nicht umstimmen können – er hat wieder mal nur 1 Bissen gegessen und war dann fertig. *seufz*

Mein Freund hat uns wieder köstliches Müsli gemacht. Ein guter Start in den Tag!

Um 9 Uhr hab‘ ich dem kleinen Herrn dann etwas Naturjoghurt angeboten, wovon er widerwilligst 2 Löffel geschlabbert hat. Auch kein Problem, bleibt mehr für mich übrig! 😉

Danach ging’s ab zum Supermarkt unseres Vertrauens, wo ich noch ein paar last-minute Zutaten für’s Mittagessen gekauft habe. (Wir hatten keine Zwiebel und Karotten mehr *ts*)

Mittag gegessen haben wir erst um halb 2, weil ich irgendwie einfach zwischen all dem chaotischen eingepacke, Möbel verkaufen und ausmisten etc. keine Zeit zum Kochen gefunden habe. Aber um halb 2 war ich dann endlich mit der Gemüsesuppe fertig und da war der kleine Herr dann anscheinend nach seinem Schläfchen auch mal hungrig, denn wir haben beide unser Teller aufgegessen! *wow*

Dann musste der Blätterteig und die Äpfel verarbeitet werden, also hab‘ ich kurzerhand Apfel-Honig Tascherl gemacht. Geht schnell und schmeckt lecker!

Der kleine Herr hat zwischendurch ein paar Keksi aus seinem immer noch vorhandenen Nikolosackerl von seiner Tante geknabbert.

Am Abend hat mein Freund supergute Burger für uns und einen besuchenden Freund gemacht – Rinderburger mit Wildschweinspeck, Zwiebel, Tomaten und Käse. *yummie* Leider hab‘ ich vergessen, Fotos zu machen *seufz*

Tja, und dann haben wir alles Geschirr einfach stehen lassen und sind schlafen gegangen 😉

Mein „verkochter“ Tag: Ein Montag im November

200x133

Wie schon die letzten zwei Monate frage ich auch diesmal:

„Was kocht ihr so den ganzen Tag?“

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Heute mal kurz und bündig!

Der kleine Mann hat wieder mal länger geschlafen (anscheinend jetzt an jedem 11. 😉 ) und uns daher wieder mal verwirrt. Wir hatten Gott sei Dank keine Termine gestern, daher war’s dann trotzdem recht chillig in der früh.

Mein Freund hat uns Müsli gemacht und dazu hab‘ ich mir einen Schwarztee gebrüht.

Am Vormittag hab‘ ich dann dem kleinen Mann noch Joghurt und Früchte gefüttert, dann bin ich arbeiten gegangen.

Und dann – ihr werdet es nicht glauben – habe ich keinen Handgriff mehr den ganzen Tag in der Küche gemacht.

IMG_20131112_115437

War alles ratz-fatz weg, da blieb nicht mal mehr Zeit für ein „vorher“ Foto!

Mein Freund hat mir am Abend eine gute Pho serviert und danach hab‘ ich das von der Arbeit mitgebrachte Thai-Essen verdrückt.

The end!

Und was habt ihr so gekocht?

———–

Vergangene „verkochte“ Tage:

September 2013
Oktober 2013

 

Mein „verkochter“ Tag: Ein Freitag im Oktober

200x133

Wie schon letztes Monat frage ich auch diesmal:

„Was kocht ihr so den ganzen Tag?“

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag! (Diesmal nur mit instagram-Fotos.)

Der kleine Mann hat uns unglaublich verwirrt, weil er erst um halb 9 aufgewacht ist (und er unser normalerweise unglaublich zuverlässiger Wecker ist) und wir um 9:15 schon Kinderarzttermin hatten! Also aus dem Bett gesprungen und ohne Frühstück zum Kinderarzt. Da ich jedoch ein Dokument vergessen hab‘, wurde unser Termin auf 11.30 verschoben. Na super. Noch immer hungrig wieder ab nach Hause.

IMG_20131011_100755

IMG_20131011_100819

Zu Hause angekommen, haben wir endlich gefrühstückt. Joghurt und Banane für den kleinen Mann, Weizer Apfeltasche und Schwarzer Tee mit Milch für mich.

IMG_20131011_201730

IMG_20131011_131913

Die restliche Zeit bis zum Kinderarzt habe ich mit Küche zusammenräumen, abwaschen etc. verbracht, da ich am Vortag arbeiten war und da nichts machen konnte.

IMG_20131011_131842

IMG_20131011_201650

Beim zweiten Anlauf hat der Kinderarzttermin dann geklappt und wir waren um 12.15 wieder daheim. Da gab’s dann Pho mit Reisnudeln für mich und Reisnudeln, Erbsen, Brot und etwas Suppe für den kleinen Mann.  Die Pho hat mein Freund am Vortag zubereitet, also musste ich nur aufwärmen und nicht kochen!

IMG_20131011_202029

IMG_20131011_202052

Den Nachmittag verbrachten wir bei meiner Schwägerin, daher gab’s da keine Action in der Küche. Aber zum Abendessen gab’s die in Mailand gekaufte Polenta mit weißen Trüffeln, Hühnerbrust und Grüner Salat. Das ging suuuuperschnell und war lecker!

IMG_20131011_202155

Keine Ahnung warum, aber ich war extrem müde und auch etwas schlecht drauf an dem Tag, daher gab’s für mich dann noch einen Heiße Schoki vom Zotter (Götterdrink, falls es jemanden interessiert) die ich Zeitschrift-lesend getrunken habe.

IMG_20131011_202222

Dann hab‘ ich mich aufgerafft und noch Apfelmus für meinen Zwerg gemacht. Er kommt nämlich manchmal an und fragt nach „Duuus!“ Das ist nämlich seine Süßigkeit, weil anderes Süßes bekommt er eigentlich noch nicht. Aber Apfelmus oder anderes Mus in seinem Squooshi darf er schon haben, wenn er mag. (Wobei, heute hat er kurz einen Schlecker beim Kinderarzt gekostet *hihi*)

IMG_20131011_213026

Tja, und als der kleine Mann dann endlich (etwas verspätet, aber der Tag war sowieso irgendwie „off“) eingeschlafen ist, hab‘ ich mich noch ans Müsli gemacht, weil kein’s mehr da ist/war und das doch mittlerweile unser normales Frühstück geworden ist!
Dann hab‘ ich nochmal abgewaschen und etwas geputzt, die Essensreste und das halbvolle Squooshi in den Kühlschrank gestellt und dann irgendwann ging’s ab ins Bett. The end!

Und was habt ihr so gekocht?

———–

Vergangene „verkochte“ Tage:

September 2013