Rezepte mit Herz: Schlipfkrapfen gefüllt mit Avocado-Hähnchenfüllung in Kokosmilchsauce

Die Hauptspeise für die Aktion Rezepte mit Herz von This is what we love war für mich am Schwierigsten zu entwickeln, da mir außer Curries nichts einfallen wollte. Aber JEDER kann mit diesen Zutaten ein Curry kochen, das ist echt keine Herausforderung. Nein, ich wollt etwas ganz anderes damit machen – und nach einiger Zeit ist mir auch etwas eingefallen! Das Teigrezept habe ich mir von „Österreich Vegetarisch“ (ein großartiges Buch!) ausgeborgt.

Hier also mein Rezept für

Schlipfkrapfen gefüllt mit Avocado-Hähnchenfüllung in Kokosmilchsauce

Zutaten (für 8-10 Schlipfkrapfen)

Teig

125 g Roggenmehl
125 g Weizenmehl
1 TL Salz
75 ml Wasser
1 Ei
2 EL Pflanzenöl
Mehl und Wasser

Füllung

2 Hühnerbrüste (ca. 300 g)
1 Hass-Avocado
1 TL Salz
1 TL Zitronensaft

Sauce
1/2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen

1/2 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer
1/2 roter Paprika

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt für ca. 30 min im Kühlschrank rasten lassen.

Für die Füllung die Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden und die Avocado aufschneiden, entkernen und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Das Fleisch mit der Avocado und dem Salz und dem Zitronensaft so lange pürieren, bis man eine schöne Farce püriert hat.

Wenn der Teig gerastet hat, dünn ausrollen (ca. 1,5 mm dick) und mit einem runden Ausstecher (ca. 10 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Dann in jeden Kreis einen großzügigen Esslöffel der Füllung setzen, den Rand mit Wasser bestreichen und zumachen.

Wenn alle Täschchen gefüllt sind, in wallenden, gesalztem Wasser für ca. 15 Minuten kochen.

Währenddessen für die Sauce den Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten. Die Knoblauchzehen in die Pfanne pressen und auch mitbraten. Wenn alles schön goldbraun geworden ist, mit der Kokosmilch aufgießen und mit genügend Salz würzen.
Kurz vor dem Servieren noch den Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden und in die warme Sauce geben.

Die Schlipfkrapfen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und mit ein paar Löffeln Sauce servieren! Superlecker!

Kosten pro Stück:
– mit Preisen vom 12.02.2014: ca. 0,54 €

Rezepte mit Herz: Ruccolasalat mit Paprika und Avocado-Kokosmilchdressing

Wie gestern versprochen beginne ich heute mal mit dem ersten Rezept für die Aktion Rezepte mit Herz von This is what we love, meinem

Ruccolasalat mi Paprika und Avocado-Kokosmilchdressing Weiterlesen

Bazingas

Dieses Rezept ist eine Kreation von mir und gleichzeitig eine Abwandlung der spanischen Albondigas. Es wird jedoch ohne Paprika zubereitet. Beim Namen wurde ich von Dr. Sheldon Cooper inspiriert ;o)

Zutaten für 4 Personen:

Öl
0,75 kg Faschiertes (was auch immer man gerne nehmen möchte)
30 g geriebener Grana Patano (oder Parmesan)
2 TL getrockneter Oregano
1 EL frischer Rosmarin, glein gehackt
1 Ei
Salz
Semmelbrösel

Für die Sauce:

Öl
1 großer Zwiebel
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 kleine Chilischote, klein gehackt
2 TL getrockneter Oregano
1 Dose enthäuteter Tomaten
1 EL Essig
1 Schuss Milch
1 Kugel Mozzarella

Zubereitung:

Für die Tomatensauce den Knoblauch und den Zwiebel im heißen Öl anbraten, dann Chili, Oregano und Tomaten dazugeben. Und jetzt ein guter Tipp von Herrn Jamie Oliver: Tomaten nicht zerteilen, da sonst die Sauce bitter wird. Also vorsichtig sein beim umrühren! Dann die Sauce für ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen. Die Milch dazugeben und umrühren, damit sie sich auch wirklich gut mit den Tomaten vermischt und nicht ausflockt. Dann den Essig dazu und abschmecken.

Während die Sauce köchelt, die Bazingas zubereiten.

Dazu verknetet man alle Zutaten miteinander und gibt so viele Semmelbrösel dazu, bis die Masse so fest ist, dass man gut daraus Kugeln formen kann. Sie braucht nicht allzu fest sein, aber soll auch nicht flüssig bleiben.

Dann die Bällchen in einer Pfanne von allen Seiten gut und so lange braten, bis sie fast durch sind. Die Bällchen zur Sauce dazugeben und noch einmal im Rohr für eine gute halbe Stunde bei 200°C fertig garen lassen. Dann den in Würfel geschnittenen Mozzarella dazumischen, zergehen lassen bis er anfängt, Fäden zu ziehen und servieren!

Schmeckt fantastisch!