Rhabarber- Blechkuchen

Wow, heuer zieht die Rhabarbersaison nur so an mir vorbei! Ich habe irgendwie überhaupt nicht gemerkt, dass es schon so weit ist, und BAM! gibt es auch schon fast keinen mehr. *schnief-schneuz* Dabei mag ich Rhabarber doch soooooo gerne! Gut, dass ich trotzdem noch welchen bekommen habe, da mein Freund seinen Lieblingskuchen backen wollte. Und zwar den

Rhabarber – Blechkuchen

Zutaten

30 dag Mehl
30 dag Zucker
12 dag Öl
12 dag Wasser
6 Eier
1,5 EL Backpulver

5 Stangen Rhabarber

Zubereitung

Das Backrohr auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Eier trennen und den Dotter und das Eiweiß in verschiedene Schüsseln geben. Das Eiweiß zum festen Schaum schlagen.

Den Staubzucker zum Dotter sieben und schaumig rühren. Wenn die Masse wirklich schön schaumig ist, abwechselnd Öl und Wasser unterrühren. Dann das Mehl und das Backpulver unterrühren.

Das Eiweiß unter die Masse heben und dann in das Backblech leeren. Dann den vorbereiteten Rhabarber darüber streuen und für ca. 30 Minuten bei 180°C im Rohr backen.

Kosten pro Blech
– mit Bio-Preisen vom 8. Juni 2011: 4,64 €

Natürlich ist es auch möglich, statt Rhabarber Kirschen zu verwenden

Advertisements

2 Gedanken zu “Rhabarber- Blechkuchen

  1. ursula schreibt:

    hallo! danke für das rezept, ich habe es gestern nachgebacken. allerdings habe ich es mit dinkelmehl und diatsüsse (15 gramm statt 30 dag zucker) gemacht. ist auch sehr gut geworden. lgu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s