Gazpacho

*hach* Ich schreibe heute von einem der Balkone unserer Ferienwohnung in Kroatien. Es ist 18:00 und es hat gerade 24°C und es ist herrlich! Das Meer ist blau, der Himmel auch, die Zikaden surren und es riecht nach Meer und Pinien.

Kurz – es ist supertoll und das Wetter ist genial – und was gibt’s Besseres an einem heißen Sommertag als kalte Gazpacho? (Okay… Eis ist noch besser, ich geb’s zu 😉 )

Hier also mein von chefkoch.de und Beef inspiriertes Rezept für

Gazpacho

Zutaten (für 4 Personen)

1 Scheibe hartes Weißbrot
1/2 l lauwarmes Wasser
1 Salatgurke
2 rote Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
10 Tomaten
4 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das harte Brot klein schneiden und mit dem lauwarmen Wasser in einer Schüssel übergießen und so lange ziehen lassen, bis es ganz weich ist.

Die Tomaten und Paprika waschen, entstrunken und entkernen, dann klein schneiden und zum Brotwasser geben. Den Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und auch zum Brot geben.

Jetzt alles gut durchpürieren und je nach Flüssigkeit der Masse noch 1 Tasse Wasser hinzufügen.

Dann das Ganze durch ein nicht zu feines Sieb streichen, sodass eine schön glatte Suppe entsteht. (Das Pulp, dass übrig bleibt, kann man in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag dann zum Beispiel in Bolognese-Sauce geben)

Jetzt den Essig, das Olivenöl, Salz und Pfeffer zur Suppe geben und nochmal durchpürieren.

Die Suppe kalt stellen und nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag servieren! (Schmeckt toll mit einem Klecks Sauerrahm und Weißbrot!)

Kosten pro Person:
– mit Preisen vom 17.07.2013: ca. 0,83 €

Schneller Spargelsalat

Hier ein schnelles Rezept für Spargelsalat. Weil man hat ja nicht immer Zeit, um stundenlang in der Küche zu stehen.

Spargel- Tomatensalat

Zutaten (für 1 Person)

ca. 300 g Spargel
2 Tomaten
1 Frühlingszwiebel
1/2 Zitrone
Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig

Zubereitung

Das Rohr auf 150°C vorheizen. Den Spargel waschen und der Länge nach halbieren. Dann ein Blech mit Öl bestreichen und den halbierten Spargel darauf arrangieren. Die Zitrone auspressen und den Saft auf dem Spargel verträufeln. Dann salzen, pfeffern und mit einer Prise Zucker bestreuen. Dann den Spargel für ca. 15 min im Rohr backen lassen.

Währen der Spargel im Ofen gart, die Tomaten waschen, in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller arrangieren. Dann leicht über die Tomaten salzen.

Den Frühlingszwiebel der Länge nach halbieren und dann in Ringe schneiden. Die Hälfte des Zwiebels über den Tomaten streuen. Dann den Spargel über den Tomaten anordnen und den Rest der Frühlingszwiebel darüberstreuen.

Jetzt nur noch Balsamico über den Salat verteilen und der Salat ist fertig zum Genießen!

Kosten pro Person:
– mit Preisen vom 11.05.2012: 3,34 €

Hoch gestapelt: Der schiefe Tomatenturm

Ich liebe die Tomatenzeit. Nicht nur, weil diese Früchte (ja, botanisch gesehen sind es eigentlich Beeren) zur Erntezeit im Spätsommer unglaublich gut schmecken, sondern weil es sie in sooo vielen Formen und Farben gibt! Rot, Gelb, Grün, Lila, gestreift… die Formenvielfalt ist unglaublich groß! Ohne Paradeiser, wie man bei uns zu der Tomate sagt, könnte ich mir das Kochen, und vor allem Salate, nicht vorstellen.

Nun aber zum Rezept. Vor einiger Zeit war ich mit der Familie meines Freundes Essen – und zwar hier. Dort habe ich als Vorspeise den „Schiefen Turm vom Rauchhof“ gegessen, und genau diese Vorspeise ist Vorlage für meinen schiefen Tomatenturm. Ich sage euch – suuuuperlecker! Da brauche ich gar keine Hauptspeise mehr dazu… eher noch Nachschlag von der Vorspeise!

Weiterlesen

Selbst gemacht: Tomatenketchup

Tomatenketchup stand schon sehr seeeeehr lange auf meiner Liste der Dinge, die ich selber machen möchte. (Und diese Liste ist unglaublich lang…) Weil ja jetzt gerade die Tomaten am Markt recht billig sind, und die überreifen Tomaten noch billiger, war für mich endlich die Zeit gekommen, Tomatenketchup zu machen.

Weiterlesen