Gazpacho

*hach* Ich schreibe heute von einem der Balkone unserer Ferienwohnung in Kroatien. Es ist 18:00 und es hat gerade 24°C und es ist herrlich! Das Meer ist blau, der Himmel auch, die Zikaden surren und es riecht nach Meer und Pinien.

Kurz – es ist supertoll und das Wetter ist genial – und was gibt’s Besseres an einem heißen Sommertag als kalte Gazpacho? (Okay… Eis ist noch besser, ich geb’s zu 😉 )

Hier also mein von chefkoch.de und Beef inspiriertes Rezept für

Gazpacho

Zutaten (für 4 Personen)

1 Scheibe hartes Weißbrot
1/2 l lauwarmes Wasser
1 Salatgurke
2 rote Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
10 Tomaten
4 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das harte Brot klein schneiden und mit dem lauwarmen Wasser in einer Schüssel übergießen und so lange ziehen lassen, bis es ganz weich ist.

Die Tomaten und Paprika waschen, entstrunken und entkernen, dann klein schneiden und zum Brotwasser geben. Den Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und auch zum Brot geben.

Jetzt alles gut durchpürieren und je nach Flüssigkeit der Masse noch 1 Tasse Wasser hinzufügen.

Dann das Ganze durch ein nicht zu feines Sieb streichen, sodass eine schön glatte Suppe entsteht. (Das Pulp, dass übrig bleibt, kann man in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag dann zum Beispiel in Bolognese-Sauce geben)

Jetzt den Essig, das Olivenöl, Salz und Pfeffer zur Suppe geben und nochmal durchpürieren.

Die Suppe kalt stellen und nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag servieren! (Schmeckt toll mit einem Klecks Sauerrahm und Weißbrot!)

Kosten pro Person:
– mit Preisen vom 17.07.2013: ca. 0,83 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s