Ei ei… pochiert

Eigentlich ist das heute kein Rezept, es ist einfach eine andere Art, ein Ei zuzubereiten. Und das Rezept stammt auch nicht von mir, sondern von Mr. Heston Blumenthal, einem meiner Lieblingsköche im TV. Seine Methode funktioniert seeeehr gut, man braucht für das pochierte Ei keinen Essig, sondern einfach nur ein Thermometer und die richtige Wassertemperatur, dann geht echt nix schief! Er beschreibt seine Pochiermethode in seiner genialen Kochshow „How to cook like Heston„, die man sich zur Zeit noch auf youtube anschaun kann. (Einfach auf den link klicken und ab Minute 8:50 anschaun für den Tipp)

Wir haben die Methode jetzt schon ein paar Mal ausprobiert und es hat echt jedes Mal funktioniert.

Hier die Kurzfassung (die lange Erklärung kann man sich ja eh im Video anschaun):

Pochiertes Ei

Frisches Ei – 80° Wasser – umgedrehtes Teller im Topf – wässriges Eiklar abtropfen lassen – 4 Minuten im Wasser – Fertig.

Hier unser Ergebnis: Festes, delikates Eiweiß, flüssiger Dotter – genau so, wie ein pochiertes Ei sein soll!

Festes Eiweiß, flüssiger Dotter *mmmmh*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s