Leise kochen: Banane- Walnuss Blondies

Letzte Woche auf einem meiner Streifzüge durch pinterest kam ich auf ein Rezept für Banane- Walnuss Blondies mit Brauner Butter-Glasur. „Klingt gut!“, hab‘ ich mir gedacht und mich flugs an die Arbeit gemacht! Ich hatte noch ein paar braun gewordene Bananen und die Walnüsse mussten auch aufgebraucht werden. Perfekt also! (Ich habe jedoch nur 1 Drittel der angegebenen Zuckermenge verwendet und bei mir ist zusätzlich noch ein bisschen Avocado dabei.)

Für Liebhaber der „speckige Brownies/Blondies“- Fraktion ist dieses Rezept wirklich passend. Falls ihr jedoch „kuchige“ Brownies/Blondies lieber habt, würd‘ ich die Finger davon lassen. Nichtsdestotrotz schmecken sie hervorragend und ich werd‘ sie sicher wieder mal machen!

Hier also das abgewandelte Rezept für

Banane- Walnuss Blondies

Zutaten

150 g Zucker
125 g Butter, weich
2 Eier
250 g Topfen
2 Bananen, reif
1/2 Avocado
2 TL Vanilleessenz
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1 Hand voll Walnüsse

Glasur

50 g Butter
200 g Staubzucker
2 EL Milch
1/2 TL Vanilleessenz

Zubereitung

Ein kleines Backblech mit Backpapier belegen und das Rohr auf 150°C vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker verrühren. Dann den Topfen und die Eier unterziehen.

Die Bananen und die Avocado schälen, zermatschen und mit der Vanilleessenz, dem Mehl, Backpulver, Salz und den Walnüsse unter den Teig rühren.

Wenn alles gut vermischt ist, im Rohr bei 150°C für ca. 30 min backen. Dann aus dem Rohr nehmen und gut auskühlen lassen.

Für die Glasur die Butter in einem Topf bräunen. Das heißt, dass man sie so lange erhitzt, dass die flüssige Butter eine hellbraune Farbe angenommen hat. Aber vorsicht! Nicht zu lange auf dem Herd lassen, der Punkt zwischen hellbraun und verbrannt sehr schnell überschritten ist!

Wenn die Butter braun ist, sofort vom Herd nehmen und den Staubzucker und die Milch einrühren. Alles gut vermischen, sodass eine homogene Masse entsteht und noch warm auf dem Blondie verteilen. Kalt lässt sich die Glasur nämlich nicht mehr verarbeiten!

Am Besten stellt man die Blondies über Nacht kalt und serviert am nächsten Tag. Super bananig und lecker!

Kosten pro Stück (bei 12 Stück):
– mit Preisen vom 05.10.2013: 0,33 €

Advertisements

3 Gedanken zu “Leise kochen: Banane- Walnuss Blondies

  1. Nadja schreibt:

    Ich weiß nie, ob ich Brownies oder Blondies lieber mag. Knatschig mag ich sie ja eigentlich lieber, aber zu speckig dürfen sie auch nicht sein. Wie schick die auf dem untersten Foto aussehen!

    Liebe Grüße
    Nadja

    • Bernadette schreibt:

      Ich mag eigentlich Brownies lieber, aber bin Blondies natürlich überhaupt nicht abgeneigt! (Wie so ziemlich jeder Süßigkeit 😉 ) Diese hier sind wirklich sehr speckig, einfach durch die Bananen. Trotzdem sehr gut!

  2. Manfred schreibt:

    Ich Liebe Brownies, aber Blondies habe ich noch nie probiert. Muss mir aber denke ich ausgezeichnet schmecken, denn ich mag banan und Walnuss sehr gerne 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s