Fastenvorsatz 2019

So, dieses Jahr wird wieder mal gefastet! Letztes Jahr war es mit der Verletzung meines Mannes zu der Zeit sooo turbulent, dass wir leider überhaupt nicht ans Fasten gedacht haben.

Dieses Jahr aber habe ich Großes vor. Ich werde Zucker fasten. Eigentlich kann ich nicht „werde“ sagen, denn jetzt mache ich es ja schon den zweiten Tag. Wie immer, bin ich spät dran mit der Ankündigung. *seufz*

Alles nicht erlaubt

Ich faste nicht nur Süßigkeiten, sondern wirklich jeglichen zugesetzen Zucker. Das heißt auch keinen Speck, der vorher in Zucker eingerieben wurde, kein halber Teelöffel Zucker in meinen Tee, und auch kein Honig, Ahornsirup oder sonstiger Süßkram ist erlaubt. Das Ziel ist eben, so wenig wie möglich zugesetzten Zucker zu konsumieren. Aber das gilt nur für mich, der Rest der Familie isst ganz normal weiter.

Tja, ich werde euch immer wieder mal von meinen Erfolgen und Schwierigkeiten berichten! Ich bin schon gespannt, wie es mir ergeht!

Fastet ihr? Wenn ja, was denn?

Fastenzeit 2017: Tag 31 – 45

Endspurt! Jetzt ist es vorbei… irgendwie ist es unglaublich langsam vergangen, aber im Nachhinein irgendwie auch wiederum schnell. (Zeit ist relativ)

31. Tag – Freitag

Frühstück: Müslibuffet mit Früchten, Joghurt, Milch etc.
Mittagessen: Gemüseeintopf mit Kartoffeln
Abendessen: Eierspeis mit Zwiebel
Zwischendurch: Joghurt, Brot mit Butter

Datei_004

32. Tag – Samstag

Frühstück: Sonntagsfrühstück am Samstag – mit weichem Ei und allem möglichen… inklusive Schinken für die Kinder
Mittagessen: Spaghetti mit Spinat-Blauschimmelkäsesauce, Salat
Abendessen: Jause mit Käse, Brot, Gemüse etc.
Zwischendurch: Eis von der Eisdiele (Mozart und Snickers)

Datei_005

33. Tag – Sonntag

Datei_002

Frühstück: Plättar mit Marmelade
Mittagessen: Gebackener Karfiol (Blumenkohl) und panierte Champignons mit Salat
Abendessen: Käsetoast und Eierspeis mit Zwiebel
Zwischendurch: Apfel, Joghurt

Datei_001

34. Tag – Montag

Frühstück: Grießbrei mit Kakao
Mittagessen: Kartoffeleintopf mit Majoran
Abendessen: Käsetoast und Eierspeis
Zwischendurch: Joghurt, Apfel

Datei_003

35. Tag – Dienstag

Frühstück: Grießbrei mit Kakao
Mittagessen: –
Abendessen: Gemüsecurry mit Reis
Zwischendurch: Banane

36. Tag – Mittwoch

Frühstück: Grießbrei mit Kakao und Früchten
Mittagessen: Matar Paneer mit Reis und vorher indische Suppe (keine Ahnung welche das war)
Abendessen: Penne mit Tomaten-Mais-Bohnensauce
Zwischendurch: Apfel

37. Tag – Donnerstag

Frühstück: Porridge mit Früchten
Mittagessen: Gemüsepaella mit buntem Gemüse
Abendessen: Kohlrabi-Kartoffelcremesuppe, Vogerlsalat mit Feta und Ei
Zwischendurch: Bananenmilch, Banane, Laugenbreze

38. Tag – Freitag

Frühstück: Porridge mit Früchten
Mittagessen: Kartoffelgulasch
Abendessen: Kartoffelgulasch
Zwischendurch: Käsebrot mit Schwarzem Johannisbeergelee, Schwarztee

39. Tag – Palmsamstag

Frühstück: Breze, Wasser, Käse
Mittagessen: Semmelknödel mit Eierschwammerlsauce, Salat
Abendessen: Jause und Reste vom Mittagessen
Zwischendurch: Heidelbeerkuchen, Apfelstrudel, Schokomoussetorte

40. Tag – Palmsonntag

Frühstück: Sonntagsfrühstück mit Käse, weichem Ei und Plunderkipferl vom Bäcker
Mittagessen: Gemüsestrudel mit Knoblauchsauce und Kartoffeln
Abendessen: Gemüsestrudel
Zwischendurch: Mehlspeise (Bananenschnitten, Heidelbeertorte, Cremeschnitte)

41. Tag – Montag

Frühstück: Buttersemmel, Schwarztee
Mittagessen: Frühlingsrolle mit sweet-Chili Sauce
Abendessen: Spaghetti mit Bärlauchsauce
Zwischendurch: Bananenschnitte

42. Tag – Dienstag

Frühstück: Joghurt mit Banane und Kakao
Mittagessen:
Abendessen: Bärlauchknöpfli mit Tomatensauce
Zwischendurch: Steirerschnitte

Datei_000

43. Tag – Mittwoch

Frühstück: Grießbrei mit Kakao, Schwarztee
Mittagessen: Bärlauchknöpfli mit einer winzigen Menge Tomatensauce (Reste)
Abendessen: Jause
Zwischendurch: Banane

44. Tag – Gründonnerstag

Frühstück: Joghurt mit Früchten
Mittagessen: Gemüsecurry mit Glasnudeln
Abendessen: Bärlauchcremesuppe, Brot
Zwischendurch: Joghurt, Banane

45. Tag – Karfreitag

Frühstück: Grießbrei mit Kakao, Schwarztee
Mittagessen: Spinat mit Spiegelei und Bratkartoffel
Abendessen: Jause mit Käse, Brot etc.
Zwischendurch: Germteig-Osterhasen mit Butter

IMG_20170414_123548_229

Fazit: Ein paar Tage länger als 40 Tag war es zwar, aber wir haben durchgehalten! Ich habe mir das ganze ganz ehrlich leichter vorgestellt. Da wir ja an 5 von 7 Tagen eh sowieso vegetarisch essen normalerweise, war mir nicht bewusst, wie sehr mir der „besondere“ Sonntagsbraten, oder die Bolognesesauce zwischendruch mal an einem Mittwoch fehlen würden.
Ich brauche noch ein bisschen mentale Vorbereitungszeit, aber irgendwann möchte ich mal eine Zeit lang vegan essen versuchen. Aber wie gesagt… nach den 45 Tagen vegetarisch brauche ich jetzt ein wenig Zeit, um mich darauf vorzubereiten. Vielleicht im nächsten Jahr zur Fastenzeit dann? 😉

Oh! Und das Süßfasten ist eigentlich relativ gut gegangen! Außer Eis aus der Eisdiele, dass wir im wunderschönen März (die drei Jahre im „eisdielenlosen“ Schweden haben uns ganz schön zugesetzt!) wirklich extrem genossen haben, hat mir Schokolade und Co gar nicht gefehlt. Ich habe auch nicht gesündigt und nur ab zu zu was gebacken (oder Pudding gemacht), um den Süßjieper etwas im Zaum zu halten. Aber auch das war vielleicht nur 4 Mal in der gesamten Zeit! Yay!

Fastenzeit 2017: Tag 21 – 30

Ziemlich fotoloser Post… ich habe ernsthaft 10 Tage lang vergessen, Fotos zu machen!?

Ich muss vielleicht auch einmal sagen, dass die Kinder Mittags meistens was anderes essen als ich, da sie beim Tagesvater ihr Essen bekommen. Abends essen wir aber gemeinsam.

21. Tag – Dienstag

Frühstück: Joghurt mit Müsli und Kakao
Mittagessen: Gulasch vom Vortag
Abendessen: Penne mit Gemüsesauce
Zwischendurch: Brot, Müsli mit Joghurt und Kakao, Apfel

22. Tag – Mittwoch

Frühstück: Joghurt mit Banane und Kakao
Mittagessen: veg. Frühlingsrolle mit sweet-chili Sauce, Gemüse und Gurkensalat
Abendessen: Erbsensuppe (diesmal ohne Speck 😦 )
Zwischendurch: Mini-Streuselmuffins, Apfel

23. Tag – Donnerstag

Frühstück: Joghurt mit Banane und Kakao, Schwarztee mit Sahne (die Milch war aus!)
Mittagessen: Gebackene Gemüsesticks, Gemischtes Gemüse
Abendessen: Käse-Zwiebeltoast mit Bohnen-Mais-Feta-Zwiebelsalat
Zwischendurch: Banane, Apfel

24. Tag – Freitag

IMG_5483

Symbolbild vom Griesbrei der vergangenen Wochen 😉

Frühstück: Griesbrei mit Kakao
Mittagessen: Gemüsecurry mit geschliffenem Dinkel
Abendessen: Käsesemmel (die kids hatten Leberkässemmel)
Zwischendurch: Laugenbrezel

25. Tag – Samstag

Frühstück: Eierspeis mit Schnittlauch, Schwarztee mit Milch
Mittagessen: Nudeln mit Tomatengemüsesauce, Mais-Erbsen-Zwiebelsalat
Abendessen: Jause und Rest der Nudeln
Zwischendurch: Joghurt mit Banane und Honig

26. Tag – Sonntag

Frühstück: Sonntagsfrühstück mit weichem Ei, Brot, Butter, Käse, Marmeladen
Mittagessen: Schwammerlsauce mit Reis, Vogerlsalat mit Kernöldressing
Abendessen: Jause
Zwischendurch: Eis

27. Tag – Montag

Frühstück: Marmeladebrot und Schwarztee
Mittagessen: Brot mit Butter
Abendessen: Spaghetti mit Bärlauch-Sahnesauce
Zwischendurch: Apfel

28. Tag – Dienstag

Frühstück: Griesbrei
Mittagessen: Breze, Banane, Trinkjoghurt
Abendessen: Gemüsecurry mit Reis
Zwischendurch: Banane

29. Tag – Mittwoch

Frühstück: Sauerteigpfannkuchen mit Marmelade
Mittagessen: Couscous mit Gemüse
Abendessen: Gemüselaibchen mit Erdäpfelpüree und Rote Rüben Salat
Zwischendurch: Haselnuss-Beerenmuffins

30. Tag – Donnerstag

Früstück: Toast mit Marmelade, Schwarztee
Mittagessen: Breze, Joghurt
Abendessen: Gemüselaibchen mit Erdäpfelpüree und Vogerlsalat mit Kernöl-Knoblauchdressing
Zwischendurch: Haselnuss-Beerenmuffins

 

Fazit: Ja, jetzt läufts! Vermisse das Fleisch jetzt nicht mehr wirklich, nur in der Kantine geht’s mir manchmal auf die Nerven, wenn ich da ein popeliges Couscousmenü essen muss, das nicht wirklich füllt, und nebenbei steht der Faschierte Braten.

Fastenzeit 2017: Die ersten 10 Tage

Vegetarisch zu Essen ist für uns nicht sonderlich schwierig, da wir sowieso relativ wenig Fleisch essen. Schwierig ist für uns eher die Jause und so Gerichte zwischendurch, wenn wir ein Schinkenbrot essen würden oder so.

1. Tag – Aschermittwoch

IMG_5430

In Österreich wird am Aschermittwoch traditionell Heringsalat gegessen, daher haben wir eine Ausnahme gemacht (das war von Anfang an so besprochen) und an diesem Tag Fisch zugelassen.

Frühstück: Weetabix mit Milch
Mittagessen: Heringsalat mit Knäckebrot
Abendessen: Finnische Fischsuppe und Palatschinken
Zwischendurch: Apfel, Karotte, Joghurt mit Früchten

2. Tag – Donnerstag

IMG_5432

Frühstück: Griesbrei mit Kakao
Mittagessen: Spaghetti mit Tomaten-Mais-Olivensauce
Abendessen: Jause mit Semmeln, Brot, Käse, Gemüse etc.
Zwischendurch: Pommes im Zoo, Butterbrot

3. Tag – Freitag

Frühstück: Weetabix mit Milch und Honig
Mittagessen: eigentlich nichts
Abendessen: Käse-Zwiebel-Essiggurkerltoast
Zwischendurch: Buttersemmel

4. Tag – Samstag

Frühstück: Joghurt mit Honig und Banane
Mittagessen: Butterbrot mit Schnittlauch und Käse
Abendessen: Gemüsecurry (scharf!) mit Reis
Zwischendurch: Banane

5. Tag – Sonntag

reispfannkuchen3

Frühstück: Reispfannkuchen mit Honig
Mittagessen: Kartoffelklösse mit Champignons in Dunkelbier-Rahmsauce
Abendessen: Jause mit Brot, Käse und Gemüse und danach süße Bröselknödel
Zwischendurch: Banane, Apfel, Joghurt

6. Tag – Montag

Frühstück: Grießbrei mit Kakao und Apfelmus
Mittagessen: Gemüsecurry von Vorgestern
Abendessen: Lauch-Kartoffelsuppe mit Brot
Zwischendurch: Müsli mit Joghurt, Apfel

7. Tag – Dienstag

IMG_5462

Frühstück: Weetabix mit Milch und Honig
Mittagessen: Nudeln mit Gemüsepfanne
Abendessen: Jause mit Brot, Käse, Gemüse und Eiern
Zwischendurch: Brot mit Erdnussbutter und Ribiselmarmelade, Apfel

8. Tag – Mittwoch

IMG_5463

Frühstück: Weetabix mit Milch und Honig
Mittagessen: Reis und Chili sin Carne
Abendessen: Jause mit Brot, Käse, Gemüse
Zwischendurch: Brot mit Erdnussbutter und Ribiselmarmelade

9. Tag – Donnerstag

Frühstück: Cornflakes mit Milch, die Kids hatten Weetabix mit Milch und Honig
Mittagessen: Apfel-Süßkartoffelspatzen mit Rosinen
Abendessen: Gebackener Karfiol mit Erdäpfelpüree, Sauce Tartare und Vogerlsalat. Die Kinder wünschten sich noch zusätzlich ein paar Fischstäbchen dazu.
Zwischendurch: Brot mit Erdnussbutter und Ribiselmarmelade, Apfel, Smoothie

10. Tag – Freitag

IMG_5472

Frühstück: Grießbrei mit Kakao
Mittagessen: Reste der vergangenen Tage – Gebackener Karfiol mit Chilisauce
Abendessen: Nudeln mit Gemüse-Tomatensauce
Zwischendurch: Joghurt mit Kakao, Apfel, Zucchinikuchen

 

Fazit:

Etwas ungeplant war unser Essen immer. Keine Ahnung warum, aber es war relativ Kohlehydratelastig… mit etwas Planung kann ich das sicher in Richtung Proteine lenken 😉 Ansonsten hatte ich keinerlei Gusto auf gekaufte Süßigkeiten und ich habe auch, außer dem Zucchinikuchen am Freitag, nichts wirklich zuckriges gegessen! YAY!

 

Fastenvorsatz 2017

Bevor ich endlich den dritten Teil unserer Kalifornienreise veröffentliche, muss ich euch noch schnell von unseren Vorsätzen erzählen. Denn dieses Jahr will ich wieder mal Fasten. Und ich mache das deshalb so öffentlich hier auf meinem Blog, damit ich keine Ausreden habe von wegen „Ach, das war ja nicht so ernst gemeint… eine Ausnahme wird ja wohl okay sein“ und dann schwupps – war es das mit dem Fasten!

Nein, dieses Jahr haben mein Mann und ich uns vorgenommen keine gekauften Süßigkeiten (Selbstgebackenes ist erlaubt) und kein Fleisch (Fisch ist auch nicht erlaubt, außer am Aschermittwoch) in der Fastenzeit (vom 1. März bis 15. April) zu essen. Ich denke, dass wir die Sonntage, die ja eigentlich ausgenommen sind, schon dazurechnen werden. Mein Mann darf bei seiner Berlinreise kurz vor Ostern eine Ausnahme machen.

Ich werde euch über instagram und vielleicht sogar einmal die Woche hier auf dem Blog auf dem Laufenden halten.

Fastet ihr? Wenn ja, was fastet ihr denn? Ich wäre sehr neugierig…