Tapioka- Kokospudding

Kennt ihr Tapioka? Nein? Aber zumindest gehört habt ihr schon davon, oder? Wenn nicht, macht das natürlich auch nichts, weil ich erkläre es sowieso 😉

Tapiokaperlen (so bekommt man es immer zu kaufen) bestehen entweder aus der Stärke der Sagopalme oder aus der Maniokpflanze. Sie nehmen beim Kochen die Flüssigkeit auf, in der sie köcheln und werden dadurch größer und durchsichtig und geben natürlich auch Stärke ab – somit wird der Pudding fest. Sie sind noch dazu Glutenfrei.

Sogar Raj von The Big Bang Theory mag Tapiokapudding!

Dieser, von den normalen Tapiokapuddingrezepten etwas abgewandelte, in meiner Version vegane, Pudding, schmeckt auf jeden Fall köstlich! Natürlich muss man Kokosmilch mögen, wenn man diesen Pudding macht, ansonsten würde ich normale Milch empfehlen, da er schon SEHR nach Kokosmilch schmeckt. Hier also jetzt das Rezept!

Tapioka- Kokospudding

Zutaten (für 4 Personen)

50 g Tapiokaperlen
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
25 g Zucker
1 EL Vanillezucker (oder 1 EL Vanilleessenz)

Zubereitung

Die Kokosmilch mit dem Zucker aufkochen lassen, die Hitze drosseln und dann erst die Tapiokaperlen dazugeben. (Sonst brennt alles an… vertraut mir – ich spreche aus Erfahrung!) Bitte während des Kochens immer beim Pudding bleiben und umrühren. Nur leicht köcheln lassen! Es brennt wirklich sehr sehr schnell an.

Wenn die Tapiokaperlen schön durchsichtig sind oder nur mehr einen ganz kleinen weißen Kern haben, ist der Pudding fertig. Dan kann man ihn auch schon in Schüsseln füllen und abkühlen lassen. Mmmmh lecker!!

Kosten pro Person:
– mit Preisen vom 25.10.2011: 0,69 €

Advertisements

13 Gedanken zu “Tapioka- Kokospudding

    • Bernadette schreibt:

      Ja, anscheinend gibt es auch schwarze Tapiokaperlen! Hab’s grad gegoogelt, weil ich die selber noch nie gesehen habe. Muss ich mal schauen, ob ich die irgendwo bekomme!
      lg, Bernadette

      • Nadja schreibt:

        Du kannst ja, wenn du einmal Zeit hast, am Jakominiplatz zum BobaQ gehen, das ist ein Bubble-Tea-Shop, der kürzlich eröffnet hat. Die haben da auch schwarze Tapiokaperlen 🙂

  1. K-PopFanGirl:)) schreibt:

    Kann man auch mit diesen kleinen weissen tapioka perlen auch bubble tae machen ?? :))
    danke im vorraus :> :))
    lg ❤ *.~

  2. Pit Cantiere schreibt:

    Superlecker! Dazu passt mangopuerre… Mhhhh. Kenne es so, dass man die Perlen in Wasser kocht und dann am ende kokosmilch dazu gibt.. Ganz wichtig, die Perlen ins heisse Wasser und nur koecheln lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s