Apfel-Kürbissuppe

Wie viele von euch sicher schon wissen liehiiiiihiiiiiebe ich Suppen. Cremig, klar, schaumig, kalt, warm, mit Einlage, ohne Einlage – egal. Suppe mag ich einfach. (Was ich jedoch nicht mag sind Suppenschlürfer *seufz* Aber irgendwie macht das JEDER außer mir und meinem Bruder. Naja. Da muss ich anscheinend durch)
Natürlich bin ich daher auch immer auf der Suche nach neuen Kombinationen und Geschmäckern – und bin dabei auf das Zusammenspiel von Apfel und Kürbis gestoßen. Das geht nicht nur süß – Nein! – man kann diese Zutaten auch pikant verkochen! Natürlich ist die Suppe leicht süßlich, das sieht man ja auf den ersten Blick, wenn man auf die Zutatenliste schaut, aber das ist ja gerade das Besondere an der Suppe – und ein leichter Hauch von Cayennepfeffer gibt der Suppe noch den ganz besonderen Kick!

Hier also zum Rezept für die

Apfel-Kürbissuppe

Zutaten (für 4 Personen)

1 kg Hokkaidokürbis
3 mittelgroße Äpfel
3 Erdäpfel
1/2 Kohlrabiknolle
1 Zwiebel
Wasser
Öl, Salz, Cayennepfeffer

Optional: Suppenwürfel

Zubereitung

Den Kürbis, die Äpfel, den Kohlrabi und die Erdäpfel waschen, schälen (bei dieser Suppe schäle ich alles…da ich kein Fan von geschnetzelter Apfelschale in meiner Suppe bin) und in Stücke schneiden. Den Zwiebel schälen und vierteln. Dann einen Topf mit einem Schuss Öl auf den Herd stellen und den Zwiebel darin kurz anrösten. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und auch kurz mitrösten lassen. Wenn alles leicht angebräunt ist, mit gerade so viel Wasser aufgießen, dass ca. 1 cm Wasser über den Zutaten steht. Jetzt alles so lange kochen lassen, bis alle Zutaten weich ist.

Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe kurz abkühlen lassen – dann mit dem Pürierstab gut durchpürieren! Falls euch die Suppe jetzt noch zu breiig (ist das ein Wort?) ist, einfach noch etwas Wasser dazugeben und nochmal durchpürieren.

Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Suppe nur noch mit Salz (oder dem Suppenwürfel) würzen, einen Hauch Cayennepfeffer darüberstreuen und fertig ist die herbstliche, köstliche Suppe! *yum*

Kosten pro Person:
– mit Preisen vom 8.Oktober 2012: ca. 0,90 €

Advertisements

Ein Gedanke zu “Apfel-Kürbissuppe

  1. Nadja schreibt:

    Kürbis und Apfel passt wirklich erschreckend gut zusammen, da hast du recht. Und Kürbissuppe muss im Herbst sowieso literweise verzehrt werden. Gehört dazu wie eine liebgewordene Familientradition 😉

    Liebe Grüß
    Nadja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s